Münchner Filmzentrum

  • [ Das Online-Kino-Programm ]

    Im Online-Kino des Filmmuseums gibt es auch weiterhin regelmäßig ungewöhnliche Filme zu entdecken.

    Derzeit wechselt das Programm auf dem Vimeo-Kanal
    2 Mal pro Woche. Der Abruf der Filme ist kostenfrei.

    ………………………………………………………………………………………………………………..

    [ Online-Werkschau Nicolas Humbert & Friends ]

    Filme von Simone Fürbringer, Nicolas Humbert,
    Martin Otter, Werner Penzel u.a.

    [ 1. ] Filmgespräch mit Nicolas Humbert | 91 min.

    Die Aufzeichnung des Live-Streams vom 12. Februar 2021
    ist noch bis zum Ende der Retrospektive am 10. März zu sehen.

    ………………………………………………………………………………………………………………..


    [ MO, 1. März – DO, 4. März ]

    [ 2. ] Lucie et Maintenant | DE 2007 | 86 min

    Drehbuch und Regie: Nicolas Humbert, Simone Fürbringer,
    Werner Penzel | Kamera: Nicolas Humbert, Werner Penzel,
    Jocelyn Bonnerave, Océane Madeleine | Schnitt: Nicolas Humbert,
    Simone Fürbringer | Mit: Océane Madeleine, Jocelyn Bonnerave

    Ein Paar unterwegs. „Ihre Reise ist keine normale Reise, sondern ein Experiment, ein Spiel mit der Wirklichkeit, eine Expedition mit festen Spielregeln: Sie müssen auf ihrer Fahrt jeden Rastplatz anfahren, auf jedem zweiten die Nacht verbringen, dürfen nicht mehr als zwei Rastplätze pro Tag absolvieren, und während der ganzen Zeit die Autobahn nie verlassen. Statt 7 Stunden dauert ihre Unternehmung 33 Tage. 33 Tage Leben auf der Autobahn. Eine ethnographische Reise im Transitraum. Ein verrücktes Spiel? (Nicolas Humbert, Simone Fürbringer, Werner Penzel)

    Ihre Reise ist eine Forschungsreise, eine ethnographische Reise
    im eigenen Land, um im Transitraum die Welt zu entdecken. Gleichzeitig aber auch das Experiment, diesen Zwischenraum neu
    zu entdecken und in etwas anderes zu verwandeln. Denn das Wunder ist überall möglich, und die Liebe ist stärker als der Tod.
    (Text: Filmmuseum)

    ………………………………………………………………………………………………………………..


    [ 3. ] Transitecture | DE 2008 | 15 min

    Drehbuch und Regie: Nicolas Humbert, Simone Fürbringer
    Kamera: Nicolas Humbert | Schnitt: Simone Fürbringer
    Musik: Hugo Race & Dimitri de Perrot

    Highway revisited. Jahre später. Transformation eines Ortes.
    Ein Ort der Mobilität, der inzwischen zu einem Ort des Stillstands geworden ist. Was ist übriggeblieben, das noch auf dieses frühere Leben, diese frühere Bestimmung hindeutet? Reste von Bauwer-
    ken, das vor sich hinwuchernde Gras, der Wind in den Bäumen, der immer noch da ist, und der verwehte Sound einer Musik, zusammengesetzt aus den Elektropartikeln unzähliger vorüber gezogener Autoradios. Stellen wir uns eine Zeit nach dem Zeitalter der Verbrennungsmotoren vor. In den Bauwerken der Transit-
    strecken und ihrer Öde ist die Erinnerung an diese Zeit gespei-
    chert. Ein Un-Ort mit seinen sich langsam verwischenden Spuren. Der einsame Feldforscher zieht geräuschlos seine Kreise.
    (Nicolas Humbert & Simone Fürbringer)

    ………………………………………………………………………………………………………………..


    [ DO, 4. März – SO, 7. März ]

    [ 4. ] Lotta Continua | DE 2008 | 4 min

    Regie + Drehbuch + Kamera: Nicolas Humbert & Martin Otter
    Musik: Das Kapital

    Entstanden anlässlich des Wettbewerbs „Godard et moi“ als Hommage an den großen Meister. „Lotta Continua“ hieß die legendäre Zeitung der anarchistischen Bewegung der 1970er
    Jahre in Italien. Joseph Beuys hat sie in eines seiner Collagen-werke integriert und in den Kunstraum transportiert. Die Zeit
    hat sich gewandelt, aber der Kampf geht weiter.


    [ 5. ] Wonderland | DE 2009 | 60 min

    Regie + Drehbuch + Kamera: Nicolas Humbert & Martin Otter
    Musik: Das Kapital

    Der Film ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Pariser Band
    „Das Kapital“, bei dem Kino und improvisierte Musik live zusam-
    mengebracht wurden. Das gefundene und aufgenommene Material verwandelten sie in eine filmisch-akustische Komposition, die
    dann live und auf zwei Leinwänden zusammen mit den
    Musikern aufgeführt wurde.


    [ 6. ] Not Like Before | DE 2005 | 40 min | OF (Dt. Untertitel)

    [ 7. ] Not Like Before | Englische Untertitel

    Regie + Drehbuch Nicolas Humbert & Werner Penzel
    Kamera: Chilinski | Schnitt: Simone Fürbringer
    Mit: Agnès Varda, Nicolas Philibert, June Leaf, Fabiana de Barros, Michel Favre, Andrea Briggs, Anton Marty and Amy Marashinsky

    Von Januar bis November 2004 trafen Nicolas Humbert und Werner Penzel auf ihren Reisen Menschen, denen sie immer dieselbe Frage stellten: „Erinnerst Du Dich an einen Moment in Deinem Leben, in dem sich etwas Entscheidendes verändert hat?“ – Am Ende wurden acht Geschichten ausgewählt und zu einem Film montiert –
    eine Reise durch innere Landschaften.

    ………………………………………………………………………………………………………………..


    „Der Geist der Freundschaft hat immer schon das Filmemachen befeuert. Das Cinéma Copain ist Teil der Filmgeschichte. […] Der Genfer Regisseur Michel Soutter sagte einmal in einem Gespräch sehr schön: ‚Vielleicht ist Filmemachen vor allem das Erfinden der Freundschaft.‘ Dieser Geist hat auch unser Filmemachen immer begleitet, und ich glaube, er ist der rote Faden, der durch alle entstandenen Filme erkennbar bleibt. Die Werkschau umfasst
    Solo-Projekte von mir, Filme, die in Kooperation mit Werner Penzel, Simone Fürbringer und Martin Otter entstanden sind sowie auch einige ihrer eigenen Arbeiten.“ (Nicolas Humbert, Dez. 2020)

    Nicolas Humbert (geb. 1958 in München): 1982-87 Studium an der HFF München. 1985 Mitbegründer der Filmemacher Kooperative „Der Andere Blick“, 1987 Gründung der Produktion „CineNomad“ zusammen mit Werner Penzel. Seit 1987 Tätigkeit als unabhängiger Regisseur, Produzent und Autor.

    [ Textquelle: Filmmuseum München ]


    Weitere Infos zu den FilmemacherInnen sowie das weitere
    Programm finden Sie auf der Website des Filmmuseums.

    ………………………………………………………………………………………………………………..

     

    Bis auf Weiteres wird es kein neues Programmheft geben.
    Es wird stattdessen online sowie ggf. über gesonderte Flyer über das jeweils aktuelle Programm im Kino und online informiert.
    Wir halten Sie auch diesbezüglich auf dem Laufenden.
    ………………………………………………………………………………………………………………..
     
    +++ Auf Wunsch gibt’s jeden Freitag das Wochenprogramm per Mail – hier den kostenlosen Newsletter des FMM abonnieren.
    ………………………………………………………………………………………………………………

    [ Photo: Filmmuseum München | Collage: Idún Zillmann ]