Münchner Filmzentrum
[ Zuschauerkino ] – Dezember 2023 – Programm

 

[ Z U S C H A U E R K I N O ]

Der Kurzfilm-Abend im Filmmuseum läuft wieder als Hybrid-Event:

[ Filmvorführung am 14.12. im Kino ]   und  [ ab dem 15.12. online ]

Das MFZ hat aus den zahlreichen Einreichungen 12 Kurzfilme ausgewählt und
ein abwechslungsreiches Programm mit einer Gesamtdauer von rund 77 Minuten
zusammengestellt. Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl war eine
möglichst große Vielfalt an Themen, Formen und Inhalten.

Alle Kurzfilme sind online abrufbar vom 15. Dezember bis zum 7. Januar 2024

über diese Seite sowie auf [ FMO ] – dem Online-Kino des Filmmuseums.

[ Hinweis: Dieser Event ist abgelaufen. Die Filme sind nicht mehr online abrufbar. ]

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Das Programm: ]    15. Dezember 2023 bis 7. Januar 2024

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

[ 1. ]  Istanbul Diary (2023)   3-D-Film (SBS)  (Alfred Altenburger) | 11:52

„Der Film basiert auf einem Aufenthalt in Istanbul im Jahr 2000. Damals hielt ich
zahlreiche Momente auf Hunderten von Diapositiven fest, die bisher nur durch einen
3D-Betrachter betrachtet worden waren. Nach 23 Jahren habe ich es nun endlich
geschafft, die Diapositive zu scannen und sie im Stil einer Graphic Novel zu be-
arbeiten. Aufgrund meiner technischen Affinität und meiner Vorliebe für Bilder
hat sich das Tagebuch in Form einer Dia-Serie manifestiert.

Achtung: Der 3-D-Effekt kann online nur bei Betrachtung über ein Smartphone
mit VR-Brille wahrgenommen werden. Diese Gerätschaft gibt es auch als günstige
Variante aus Karton („VR-Cardbox“) – schon ab 4 – 5 Euro, einfach online nach
dem Stichwort suchen. Doch auch ohne 3-D-Effekt – quasi: als Dia-Show –
sind die Bilder sehenswert !
 

[ 2. ]  Lenin & Felix (2020) (Vladimir Genin & Thomas Goerge) | 6:54

Eine ironische Geschichte vom Ausbruch der Corona-Pandemie: Wie eine chinesische
FledermausMAUS in Lenins MAUSoleum eindrang und was dabei herauskam…
Ein Filmprojekt von Vladimir Genin (Musik, Text) und Thomas Goerge
(Regie, Kamera, Schnitt, Sprecher).
 

[ 3. ]  Das Wirtshaus (2010)  (Thomas Fischer) | 4:02

Die Filme [ 3. ] und [ 4. ] eine phantastisch-assoziative Umsetzung
zweier Lieder aus Schuberts „Winterreise“-Zyklus.

Im Kino wurden sie ohne Pause direkt nacheinander vorgeführt, da sie ein
gemeinsames Thema haben, das jeweils unterschiedlich beleuchtet wird.
 

[ 4. ]  Der Wegweiser (2011) (Thomas Fischer) | 4:04

Eine phantastisch-assoziative Umsetzung des Lieds aus Schuberts „Winterreise“-Zyklus. >> siehe auch: [ 3. ]
 

[ 5. ]  The Storms (2022) (Dean Pasch) | 7:09

„The verse is specifically composed/conceived as part of a piece of music. I compose verse, record it and develop a musical sketch – as part of the process. Then I share this with Olli (my friend) and he works his musical magic – and we take it from there.“

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

[ 6. ]  Das Erbe des Douglas Tompkins (2023) (Ilke Ackstaller) | 11:58

Vom Multimillionär zum Umweltaktivisten: Eine Geschichte über das Wirken
des US-Amerikaners Douglas Tompkins im Süden Chiles.
 

[ 7. ]  Ukrainian Madonna (2023) (Vladimir Genin & Stefan Nacke) | 7:29
          Zeichnung: Svitlana Vol | Violine: Misha Nodelman

(Live-) Musikfilm in einem außergewöhnlichen Gebäude. Eine Kooperation
des Komponisten Vladimir Genin mit dem Filmemacher Stefan Nacke und der
ukrainischen Künstlerin Svitlana Vol, die in Echtzeit eine Zeichnung anfertigt.
Die Idee zu dem Projekt stammt von Larisa Shevandina.
 

[ 8. ]  Beware of Beuys (2020)  (Olaf Probst) | 2:13

Eine Kunst-Performance – in der Hauptrolle: ein Hut, der in der Sammlung
des Deutschen Hutmuseums in Lindenberg fehlt: der von Joseph Beuys.
 

[ 9. ]  Der geheimnisvolle Fall des Nemo J. – oder Weshalb
die Parataxe einsam ist
(2023) (Antonia Bader & Paula Ruppert)
| 10:40

Eine Geschichte über eine Person – oder auch nicht? Vielleicht über
Kreise und Kreisläufe und viele Gespräche. Vielleicht gibt es aber
auch überhaupt keine Geschichte… Es gibt aber ein Rätsel:
Wo geht es von A nach P?
 

[ 10. ]  Gotthilf – KatasTrophäe (2023)  (Olaf Probst) | 0:30

Einer von 10 Spots für die Kunstprojekt-Website Katastrophäen,
die Katastrophen der Gegenwart thematisiert.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

[ 11. ]  Dreams – A Cartoon (2022) (Stefan Nacke & Vladimir Genin) | 7:31

Ein Animationsfilm über die Verwandlung und Wanderung einer Figur in der
2-, 3- und 4-dimensionalen Welt. Ein Filmprojekt von Stefan Nacke (Animation,
Regie, Editing) und Vladimir Genin (Musik).
 

[ 12. ]  Lasst uns froh und munter sein (2023)  (Elisabeth Amandi) | 2:54

Ein generationsübergreifendes Ensemble interpretiert den Weihnachtsklassiker
hier mal anders: mit Marimbaphon, Maracas, Bongos und Drumset.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Wir wünschen viel Vergnügen mit den Filmen!

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

>>> Hinterlassen Sie auf FMO einen Kommentar, wenn Ihnen ein Film gefällt –
        die Filmemacher*innen freuen sich immer über Feedback!

Da bei Vimeo keine anonymen Kommentare zugelassen sind, ist hierfür eine
Google-Mail-Adresse oder ein Vimeo-Account nötig (Registrierung jeweils kostenlos).

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Möchten Sie auch einmal mit einem Film beim ZUSCHAUERKINO dabei sein?

Gerne informieren wir Sie per E-Mail über den nächsten Termin
zur Einreichung und die aktuellen Teilnahmebedingungen.

>>> Schicken Sie uns einfach eine Mail mit dem Stichwort „ZSK-Newsletter“:
 
        zuschauerkino@muenchner-filmzentrum.de

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..

 

Das ZUSCHAUERKINO ist eine Veranstaltungsreihe, die das MFZ und das Filmmuseum
München seit 2004 regelmäßig im Rahmen der OPEN-SCENE-Reihe am Donnerstag
zwei Mal im Jahr gemeinsam durchführen. Mittlerweile wurden dabei schon rund
475 Kurzfilme im Kino des Filmmuseums gezeigt.

………………………………………………………………………………………………………………………………………………..